5 Tipps für eine überzeugende Präsentation!

Präsentationen begleiten uns unser Leben lang: Das Referat in der Schule, das Bachelor-Kolloquium, die Vorstellung der Projektergebnisse oder die Rede zum Dienstjubiläum des Mitarbeiters. Mal ist es ein großer Anlass mit vielen interessierten Zuhörern, mal ist das Publikum überschaubar und muss erst überzeugt werden, dass das Thema des Vortrags interessant ist. Unabhängig davon gibt es aber ein paar Regeln, die für jede Präsentation gelten, wenn sie gut werden soll. Wir haben eine Reihe von Tipps für dich formuliert, damit dein nächster Vortrag perfekt wird.

1. Sei gut vorbereitet!

Eine Präsentation ist nur überzeugend, wenn der Inhalt fundiert und gut recherchiert ist. Zu inhaltlichen Vorbereitung gehört auch die klare Abgrenzung des Themas, die Festlegung eines Ziels der Präsentation und ein Abstecken des zeitlichen Rahmens. Muss ich eine halbe Stunde füllen oder handelt es sich um einen Pitch von fünf Minuten? Außerdem ist es wichtig zu wissen, an wen sich der Vortrag richtet: Sind die Zuhörer tief im Thema und müssen nur noch mit Details gefüttert werden, oder muss man von Null anfangen? Ebenfalls macht es Sinn, sich den Ort der Präsentation vorher einmal anzusehen: Wie viel Bewegungsspielraum habe ich und wie werde ich zu meinen Zuhörern sehen? Viele Menschen fühlen sich in einer Präsentation umso sicherer, je mehr sie vorher schon geplant haben.

2. Weniger ist mehr!

In der Regel besteht ein Vortrag heute nicht mehr nur aus Worten, sondern wird immer auch mit Medien untermalt. Der Klassiker ist eine PowerPoint-Präsentation. Das Programm eignet sich hervorragend um Inhalte ansprechend aufzubereiten und gilt in der Arbeitswelt zurecht als Standard für Präsentationen. Die vielen Möglichkeiten der Software sind aber auch eine Gefahr. Da man unbegrenzten Platz hat und normalerweise nicht auf eine konkrete Anzahl an Folien beschränkt ist neigen wir oft dazu, möglichst viel in die Präsentation hineinzupacken. Das ist aber selten sinnvoll, denn niemand wird sich eine Folie mit 20 Stichpunkten in Schriftgröße 18 durchlesen. Besser ist bei vielen Präsentationen eine aussagekräftige Headline, vielleicht ein Bild und wenig Text pro Folie. Die Inhalte werden dann über den Vortrag vermittelt. Damit sichert man sich auch die Aufmerksamkeit des Publikums, schließlich muss es zuhören um etwas mitzubekommen. Ausnahmen bestätigen hier die Regel: Wenn ich zum Beispiel wirtschaftliche Kennzahlen vorstelle, dann ist es durchaus sinnvoll, dass die Zuhörer diese auch über den Beamer zu sehen bekommen.

3. Überzeuge auch mit Körpersprache!

Eine gute Präsentation steht und fällt auch mit der Körpersprache, mit Mimik und Gestik. Der Inhalt kann noch so gut recherchiert und wichtig sein. Wenn der Vortragende vor dem Publikum steht und immer nur auf seinen Zettel schaut, auf dem er sich seine Sätze notiert hat, dabei die Hände in den Hosentaschen hat und nervös auf den Füßen wippt: Die Präsentation wird sicher nicht gut ankommen. Auch, wenn es schwer fällt, ein guter Vortrag wird möglichst frei gehalten. Ein Zettel mit Stichpunkten ist vollkommen in Ordnung um wieder in die Spur zu finden, wenn man den Faden einmal kurz verlieren sollte. Sich ganze Sätze zu formulieren hingegen ist nicht sinnvoll. Das freie Reden hilft auch dabei mit dem Publikum Augenkontakt aufzunehmen und den Vortrag persönlicher wirken zu lassen. Und wer keinen Zettel halten muss, der kann seine Hände nutzen um mit Gestik das Gesagte zu untermauern. Die Arme sollten generell nicht verschränkt, die Hände immer vor dem Körper sein – alles andere wirkt abweisend. Wenn du genügend Platz hast: Bewege dich im Raum, das schafft eine gewisse Lockerheit. Wenn du weniger wichtige Dinge erzählst, weiche auch mal auf die Seiten aus. Für die wichtigsten Punkte deiner Präsentation solltest du dann möglichst zentral stehen.

4. Sei emotional und witzig!

Eine gute Präsentation ist eine, die in Erinnerung bleibt. Und um das zu schaffen, muss der Zuhörer irgendwie aktiviert werden. Bei einem Standard-Vortrag à la „Herzlich Willkommen… und vielen Dank für die Aufmerksamkeit“ wird das selten der Fall sein. Ein überraschender Start, eine witzige Pointe zum Schluss, die emotionale Schiene während der Präsentation: Anders sein, als die anderen – dann bleibt beim Zuhörer etwas hängen. Natürlich sollte man nicht zwanghaft versuchen einen Witz zu reißen, im schlechtesten Fall verliert man das Publikum dann. Aber wenn man etwas über das Thema der Präsentation nachdenkt, dann fällt einem oft eine kleine Anekdote oder ein lustiger Spruch ein, der dazu passt. Emotionalität kann man gut mit Bildern wecken, eher nicht mit bildschirmfüllenden Excel-Tabellen. Auch hier gilt: Es sollte der Situation angemessen und zum Thema passen. Oder manchmal auch überhaupt nicht: Steigt man in eine Präsentation mit einem Bild ein, das auf den ersten Blick nichts mit dem Thema zu tun hat und zeigt dann doch einen witzigen Zusammenhang auf kann das ein tolles Stilmittel sein um seine Zuhörer zu fesseln.

5. Habe keine Angst und sei authentisch!

Oft scheitern Präsentationen oder kommen nicht überzeugend rüber, weil der Redner Lampenfieber hat. Er verhaspelt sich, verliert den Faden oder schaut die ganze Zeit nervös auf die Uhr. Dabei gibt es eigentlich fast nie einen Grund dafür aufgeregt zu sein. Okay, man präsentiert der Geschäftsführung etwas, es geht um die Abschlussnote oder es hören hundert Menschen zu. Aber all das muss mir gar nichts ausmachen, wenn ich richtig vorbereitet bin. Wenn ich weiß, dass das was ich sage richtig und wichtig ist, wenn ich den Vortrag geübt und gut strukturiert habe, wenn die PowerPoint inhaltlich dazu passt und nicht überladen ist – was soll dann schiefgehen? Wichtig ist bei einer gelungenen Präsentation, wie so oft im Leben, Authentizität. Natürliches, vorbereitetes Auftreten und die Sicherheit, dass der Inhalt für das Publikum wichtig ist sind die überzeugendsten Faktoren.

 

 

Zusammenfassung
Erfolgreicher und sicherer Präsentieren - mit diesen 5 Tipps!
Titel
Erfolgreicher und sicherer Präsentieren - mit diesen 5 Tipps!
Beschreibung
Du möchtest deine Präsentationstechniken verbessern? Wir verraten dir hilfreiche Tipps die dir helfen besser und sicherer zu präsentieren. Probiere es aus!
Autor
Veröffentlich von
enliwo.de
Christian

Christian

Christian recherchiert und schreibt als Autor für enliwo.de

christian has 28 posts and counting.See all posts by christian

Schreibe einen Kommentar