So findest du deine Stärken!

Jeder Mensch ist anders – und das ist auch gut so. Wenn wir alle gleich wären, das gleiche mögen und machen würden, dann wäre das Leben nicht nur langweilig – es würde auch gar nicht so funktionieren, wie wir es jetzt kennen. Normalerweise fühlen wir uns richtig wohl, wenn wir etwas machen, in dem wir stark sind, das wir eben besonders gut können. Dann sind wir glücklich und zufrieden. Dazu müssen wir unsere Stärken erstmal kennen. Was dir das konkret bringt und einige Tipps wie es dir gelingt, haben wir hier aufgeschrieben.

Warum solltest du deine Stärken finden?

Man spricht manchmal vom „Recht des Stärkeren“ oder auch von der Tatsache, dass sich in der Evolution nur die Stärksten durchsetzen. Ganz so hart wird es im Job oder deinem privaten Umfeld nicht. Aber nur wenn du deine Stärken kennst, kannst du diese im Beruf auch ausspielen. Du kannst dein volles Potenzial ausschöpfen, indem du dich auf sie konzentrierst. Und du bist in der Lage deine aktuelle Situation und deine Perspektiven richtig zu bewerten. Vielleicht kommst du so darauf, dass dein wahres Potenzial in einem ganz anderen Bereich liegt und du dich dort viel besser weiterentwickeln könntest als in deiner aktuellen Position, also deinen aktuellen Job vielleicht nur zum Geldverdienen machst.

Deine Stärken einschätzen zu können hilft dir dabei, deine berufliche Zukunft besser zu bewerten und zu planen. Dauerhaft glücklich wirst du nur sein, wenn du sie einsetzt und mit ihnen arbeitest. Hier haben wir fünf Möglichkeiten aufgelistet, wie du deine Stärken finden kannst:

1. Beobachte dich selbst!

Das klingt banal, ist aber oft gar nicht so leicht. Denn viele Dinge machst du routiniert, ohne darüber nachzudenken. Machen dich die Dinge, die du tust, wirklich glücklich? Gehen sie dir einfach von der Hand, oder musst du dich regelmäßig dazu überwinden? Es lohnt sich auch ein Blick die Vergangenheit. Wo bist du mal vor Problemen gestanden, wie hast du Lösungen gefunden und welche Stärken hast du dabei eingesetzt?

2. Vergleiche dich mit Anderen!

Auch wenn man normalerweise ungern den Vergleich mit anderen heranzieht: In diesem Fall kann es dir durchaus helfen, deine Stärken zu finden. Was erledigst du problemlos, während andere Menschen Probleme damit haben? Über was beschweren sich deine Kollegen und Freunde regelmäßig, was dir aber leicht fällt oder Spaß macht? Das können Dinge sein, die dir auf den ersten Blick gar nicht auffallen. Aber darin liegen oft deine größten Stärken. Beachte aber: Zu oft vergleichen macht nicht glücklich.

3. Frage Menschen in deinem Umfeld nach ihrer Einschätzung!

Sehr interessant ist es auch zu erfahren, wie Menschen aus deiner direkten Umgebung dich einschätzen. Denn oft haben Freunde, Bekannte und Kollegen einen ganz anderen Eindruck von dir als du selbst. Während du denkst, dass du irgendetwas gar nicht so gut kannst, nehmen Andere gerade diesen Aspekt als große Stärke von dir wahr. Selbst- und Fremdeinschätzung gehen oft weit auseinander. Nimm deshalb auch jedes Feedback das du bekommen kannst an – positives wie negatives. Es lohnt sich mit Kollegen ins Gespräch zu kommen und eine andere Perspektive mitzubekommen. Frage Deine Kollegen beim Kaffee auch mal direkt nach ihrer Einschätzung. Neben der Fremdeinschätzung hat es als netten Nebeneffekt die Stärkung eurer kollegialen Bindung.

4. Hole dir gegebenenfalls Hilfe von Profis!

Es gibt auch professionelle Coaches, die darauf spezialisiert sind deine persönlichen Stärken zu identifizieren und zu entwickeln. Natürlich lassen sie sich das auch gut bezahlen. Von daher lohnt es sich, erst einmal die oberen Möglichkeiten auszuschöpfen. Wenn man aber partout nicht weiterkommt und sich in seiner Situation unwohl fühlt, dann kann Coaching durchaus eine Option sein. Auch spezielle Seminare von Coaches zu diesem Thema gibt es regelmäßig und können dir beim Finden deiner Stärken weiterhelfen.

5. Geh auf Schulungen und biete selber welche an!

Alle Punkte von oben finden sich in einer Sache zusammen: Schulungen. Wenn man Neues ausprobiert, z.B. indem man das lokale Volkshochschulverzeichnis per Zufall aufschlägt und sich zu Kursen anmeldet, wird man ganz schnell erfahren, was einem Spaß macht oder nicht. Dazu bekommt man Feedback des Trainers und der Teilnehmer – und das ohne sich blamieren zu können, denn meistens sehen sich die Teilnehmer im Anschluss nicht wieder. Alternativ lernt man auch sehr viel über sich selbst, wenn man überlegt, was man anderen beibringen kann. Schulungen sind eines der besten Reflektionsmittel, die es gibt.

Jeder Mensch ist anders!

Wenn du dich mit deinen Stärken beschäftigst wirst du herausfinden, dass wirklich jeder anders ist. Manche können gut organisieren, logisch denken oder sind besonders kreativ, andere sind im technischen Bereich oder handwerklich fit. Versuche dich selbst zu einzuschätzen und probiere aus. Frage Andere und finde heraus, was dich stark und einzigartig macht. Dann hast du die beste Grundlage um langfristig glücklich und zufrieden mit deinem Job und Privatleben zu sein.

Zusammenfassung
So findest du deine Stärken!
Titel
So findest du deine Stärken!
Beschreibung
Jeder Mensch ist anders, hat Stärken und Schwächen. Um glücklich zu sein solltest du herausfinden wo deine persönlichen Stärken liegen. Warum und wie, das erfährst du bei enliwo.

Schreibe einen Kommentar